clearpixel
logo_TSV_Schafstedt_png-klein

TSV Schafstedt von 1910

TSV on Facebook-Link

Finde uns auf facebook

 

Vorsitzende des TSV Schafstedt

Leider sind alle Protokolle von der Gründung
bis zum Jahr 1950 verloren gegangen.
Die Gründungsmitglieder 1910 waren:
Fritz Hadenfeld, Johannes Karstens, Peter Schmidt,
Claus Ruge, Emil Thiessen, Hans Thiessen.
Dieses ist durch Aufzeichnung von Ernst Looft
bekannt.


Von 1945 bis 14.02.1951 Ernst Looft









14.02,1951 bis 16.01.1960 Emil Thiessen
16.01.1960 bis 16.01.1962 Christian Tiessen









16.01.1962 bis 25.10.1965 Johann Breiholdt




















25.10.1965 bis 20.01.1978 Johann Kampa




















20.01.1978 bis 03.02.1984 Paul Ruge










03.02.1984 bis 25.04.1984 Vors. J. Breiholdt








25.04.1984 bis 26.01.1990 Klaus Buhmann


















26.01.1990 bis 06.02.1998 Renate Wohlert


















06.02.1998 bis 25.01.2002 Günther Schadte











25.01.2002 bis 07.03.2002 Kein Vorsitzender








07.03.2002 bis 04.02.2011 Harald Baumann








04.02.2011 bis 03.02.2012 Renate Wohlert


03.02.2012 kein Vorsitzender

07.02.2014 -aktuell-  Hauke Lindemann

Ernst Looft

Ernst Looft

Johann Breiholdt

Johann Breiholdt

Johann Kampa

Johann Kampa

Paul Ruge

Paul Ruge

Klaus Buhmann

Klaus Buhmann

Renate Wohlert

Renate Wohlert

Günther Schadte

Günther Schadte

Harald Baumann

Harald Baumann

Chronik des TSV Schafstedt

Gegründet wurde der TSV Schafstedt 1910 von 6 Männern.
Welcher Sport zu der Zeit ausgeführt wurde ist leider nicht bekannt.

1924 am 3. Oktober wurde dann zusätzlich ein Fußballclub gegründet, der dann aber in
den Sportverein überging.

1925 am 9. Juni wurde die Satzung mit einigen Änderungen vom damaligen
Amtsvorsteher Thömming genehmigt. Auch damals musste schon lt. § 5 der
Satzung Eintrittsgeld von 0,50 Mark bezahlt werden. Der Beitrag betrug
monatlich 0,50 Mark. Dann gab es noch einen § 10
Strafen: Rauchen in Spieltracht kostete 5,00 Mark.
Turnfeste gab es jeden Sommer auf dem Sportplatz und abends mit Tanz.

1926 und 1928 mit großer auswärtiger Beteiligung.

1935 “Gauturnfest” in Brunsbüttelkoog. Ernst Looft brachte die Fahne mit dem Fahrrad
nach Brunsbüttelkoog und zurück.

1935 wurde das Hedwigfest von den Geräteturnern eingeführt. Die Hedwig wurde ohne
Butter gegessen. Wobei laut Ernst Looft, Buur Rees ( Hans Reese) es auf 20
Stck. Hedwig brachte. Nach der Währungsreform gab es die Hedwig mit Butter
und Kaffee und es wurde die Preismaskerade eingeführt.
Das Hedwigfest hat auch heute noch Tradition im TSV – wenn auch etwas anders gestaltet.
Das Turnen, vor allem Geräteturnen , und Fußball waren bis zum 2. Weltkrieg die
hauptsächlichen Sportarten. Die Turngeräte überstanden den Krieg nicht. Die
Geräte wurden auf dem Dachboden beim Vater von Ernst Looft gelagert.
Aber leider wurden sie im Oktober 1942 von einer Bombe getroffen – alle Geräte
verbrannten. Nach dem Krieg bekam der TSV einen alten Barren aus Hochdonn
geschenkt. Die Schmiedearbeiten für das Reck erstellte Claus Ruge , die Stange
und die Seile stiftete der Vater von Ernst Looft. Ein Pferd kam später dazu.

Ab 1950 wurden vorwiegend die Sportarten Fußball, Handball, Tischtennis und Turnen
für Männer, Jungen und Mädchen angeboten.
Die ersten Trikots der Fußballmannschaft hat Emil Thiessen angeschafft, die die
Mannschaft sich selbst erarbeiten musste, indem sie alle bei ihm im Herbst
Kartoffeln sammeln mussten.

1953 am 12. Mai fand die Fusion mit dem TSV Dückerswisch statt. Sie brachten einen
Kassenbestand von 15,26 DM mit. Als Vertreter der Dückerswischer Jugend
wurde Wilhelm Herzog in den Vorstand gewählt.

1954 laut Protokoll vom 14.01.waren in der Jugendfußballmannschaft 27 Jungen.
Zum Fußball-Lehrgang wurden Wilhelm Lutz, Alfred Todt und Walter Möller nach
Malente geschickt. Ebenfalls einen Monat später Fritz Prinz und Johannes
Hartmann. Walter Möller wurde vom Dithmarscher Sportverband in die
Jugendauswahl Süder-Dithmarschen/Steinburg vorgeschlagen und spielte dort auch.

Handballsparte wurde gegründet > Spielleiter ist Gerhard Haak
Handball und Turnen waren die tragenden Säulen des TSV. Insbesondere im
Handball war der TSV eine der führenden Mannschaften in Dithmarschen. Der
Sportplatz befand sich beim jetzigen Feuerwehrgerätehaus, danach wurde er in
den Wald, auf dem jetzigen Friedhof verlegt.
Erst 1957 wurde bei der Grundschule ein neuer Sportplatz erstellt.

1955 Fußball-Herrenmannschaft, Jugend- und Schülermannschaft wurde wegen Mangel
an Spielern aufgelöst.

1957 Ernst Looft wird Ehrenmitglied. Zum Fußballspartenleiter wurde Adolf Dithmer
gewählt.
1959/60 Kinderturnen mit Ursel Fuhlendorf
1960 am 15. Januar fand die 1. Gymnastik/Turnstunde mit Frl. Tippel als
Übungsleiterin und 10 Frauen statt. Somit besteht die Gymnastikgruppe im Jahr 2010 > 50 Jahre.

1961 fand das “Gauturnfest” anlässlich des 50 –jährigen Jubiläums des TSV in
Schafstedt mit über 350 aktiven Turnerinnen und Turner statt. Für alle musste
ein Quartier her. Die Betreuer wurden bei Privatleuten und die Aktiven wurden in
Massenquartieren untergebracht. Laut Zeitungsbericht wurden die
Schafstedter als begeisterte Gastgeber gefeiert. Im Handumdrehen standen 40
Privatquartiere und für weitere 400 Personen Gruppenunterkünfte zur
Verfügung.
Achtzehn Vereine mit über 320 Aktiven nahmen beim strahlenden Sonnenschein
an den Wettkämpfen teil.

1964 Fußball > Schülerauswahl Süderdithmarschen gegen Schülerauswahl
Norderdithmarschen in Schafstedt endete mit einem Sieg 4:1 für
Süderdithmarschen. In dieser Auswahl spielte Gerd Weise mit.

1965 Jugendfußballmannschaft erreichte den 1. Platz auf Kreisebene unter der Leitung
von Wilhelm Stieglitz.

1968/69 Gründung einer Damenfußballmannschaft > Trainer Bruno Kampa
1968 Gründung einer Altherren-Mannschaft, die bis heute noch an Turnieren teilnimmt

Ab 1971 wurde an Punktspielen teilgenommen. Es gab zu dieser Zeit 10 Damenmannschaften.
Die Damen mussten bis nach Neuenkirchen, Rendsburg,
Nortorf, Wilster usw. zu den Spielen fahren. Der Trainer war Walter Möller
und in Vertretung Willi Arps. Die Mannschaft löste sich ca. 1980 auf

1974 Bau der Flutlichtanlage und 1976 wurde sie eingeweiht.

1976/77 Jugend-Fußballer in der D-Klasse werden Meister

1977 Trainer für die Herren-Fußballmannschaft > Walter Möller , Egon Möller, Willi Arps

1978 Beginn der Bandenwerbung > die ersten 14 x 4 m wurden vergeben

1978 Gründung einer Mutter/Kindturngruppe mit K. Ricklefs> später Elke Wolters
 und ab 2010 Jessika Armbrust

1978/79 Jugendtrainer Fußball > Dieter Kühl, Egon Möller, Dieter Möller

1979 vom 14. – 21. Juli Fahrt mit 12 Jugendlichen zum internationalen Jugend-
Fußballturnier nach Göteborg. Betreuer> Willi Arps, Dieter Kühl, Rudi
Heitmann u. Ingrid Arps.

1979/1980 Wolfgang Scholz wird Schiedsrichter für den TSV
1980 Walter Möller wird zum Fußball-Obmann gewählt
1980 Gründung der Schwimmsparte > Trainerin Renate Wohlert bis 1995
danach bis 1996 Doris + Olaf Jacobsen > danach Auflösung der Sparte.

1980 Gründung einer Leichtathletiksparte > Trainer K.H. Paulsen bis 1990
In den 80-iger Jahren wurde das Kinderturnen von Susanne Runge, Angelika
Bade und Irma Breiholt , ab 4. Schuljahr von Christina Schadte geleitet.
Jugend-Fußball von > Günter Möller, Egon Möller, Willi Arps
und 1.+ 2. Herren von Walter Möller.

1983 Jubiläum Wolfgang Scholz 100 Spiele als Schiedsrichter gepfiffen.

1985 22. Januar > Gründung einer Volkstanzgruppe > Leitung Helene Kühl und
Ingrid Arps > danach bis heute Elke Wolters.

1985 Hans-Herm. Neelsen bis zur JHV 18 Jahre Kassenwart > danach
Werner Hinz >Telse Lahrsen > Rolf Scheel

1985 75 Jahre TSV Jubiläumswoche vom 15.-23. Juni mit großem Festumzug
durch das Dorf.

1985 Gründung einer Senioren-Gymnastikgruppe | Leitung Helene Kühl und Irma
Breiholt, > danach Hella Möller.

1986 Hans – A. Guba erwirbt die Kampfrichter-Lizenz im Schwimmen.

1986 Gründung >Mädchen-Turngruppe Alter: 15-18 Jahre > Leiterin Gabriele Klatt

1987 Spielgemeinschaft – Fußball –Jugend Schafstedt-Tensbüttel fährt in der
Osterwoche 1 Woche nach Italien um am internationalen Fußballturnier
teilzunehmen.

1987 Im Mai nehmen erstmals in der Vereinsgeschichte Sportler aus Schafstedt am
Deutsches Turnfest im Olympia- Stadion teil. Ida Jungheinrich und Renate
Wohlert kommen mit guten Platzierungen zurück und bringen eine kleine Eiche,
die jeder teilnehmender Verein erhielt, mit.
Der Baum wurde am 18.10. 1987 in der Nähe der Kirche gepflanzt. Leider wurde
dieser Baum vom Besitzer des Grundstücks nach etlichen Jahren abgesägt.
1. Herbstlauf am 18.19.1987 > 53 Teilnehmer
Gründung einer Aerobic-Gruppe > Leiterin Heike Wolters ( jetzt Denker ).

1988 Fahnenweihe . Unsere neue Fahne wurde vom damaligen Vorsitzenden des
Kreisturnverbandes Johannes Lange am 26. Mai im Rahmen einer
Sportveranstaltung vom 3. – 5.6. 88 geweiht.
Auf dieser Veranstaltung wurden Spenden in Höhe von 1.758,22 DM für MS und
Krebskranke Kinder gesammelt. Der Scheck wurde im August auf einer Großveranstaltung
aller Vereine aus Dithmarschen, übergeben.

1989 Ehrenteller an H.H. Paulsen für besondere Verdienste um den TSV. Seit 43
Jahren hilft er als Schiedsrichter aus.
Am 20. Mai fand der legendäre A 23 Brücklauf statt.
5.-12. August Fahrradtour durch Schleswig-Holstein von einer Jugendherberge
zur nächsten mit 20 Kindern. Betreuer > Renate Wohlert, Rolf Scheel, Helga
Weise.
29. November wird die Männer-Gymnastik-Gruppe gegründet. Leitung >
bis heute: Renate Wohlert

1990 Ehrung für Lisbeth Ruge > mit 84 Jahren älteste aktive Sportlerin im TSV.

Deutsches Turnfest in Bochum. Erstmals kommt die neue Fahne mit und
wird mit ausgestellt. 7 Sportler nehmen daran teil und kommen mit guten
Platzierungen zurück. Monika Möller, Elvira Guba, Ida Jungheinrich,
Rolf Scheel, Harm Jungheinrich, Maik Scheel u. Renate Wohlert.

1991 Erstmals seit Bestehen fällt das Hedwigfest wg. des Golfkrieges aus.
Ehrung für Hella und Walter Möller. Sie sind seit 25 Jahren aktiv als
Spartenleiter >Fußball und Gymnastik < für den Verein tätig.

1992 Gründungsversammlung der Tennissparte. Am 20.11. traten 35 Mitglieder ein.

1993 Wolfgang Scholz hat 500 Spiele als Schiedsrichter gepfiffen.
Sommerferien: 7 Tage Radtour durch Niedersachsen, Hamburg u. S.H mit
16 Kindern > Renate Wohlert, Irma Breiholt, Rolf Scheel
1. Herrenmannsch. trotz Abzug von 6 Punkten aufgestiegen in der Kreisliga.

1994 Gründ. einer Basketballgruppe > Leiter Dennis Jarworski ab 1998 Kai Runge
Teilnahme am Deutschen Turnfest in Hamburg > Elvira Guba u.
Renate Wohlert kommen mit guten Platzierungen zurück.

1995 24.-28 Mai 85 jähriges Jubiläum des TSV wurde gemeinsam mit dem
Ringreiterverein 75 jähriges Bestehen, mit einem Zeltfest gefeiert.
Geräteturnen mit Elke Schwander aus Heide. Kai Runge erreicht beim
Deutschen Sechskampf im Turnen, einen Landesbestentitel. Viele weitere
Turnerinnen erreichen gute Platzierungen bei verschiedenen Wettkämpfen.
Radsparte > Leit. Holger Harder wird gegründet. Auflösung der Sparte 1998.

1996 Walter Möller tritt als Fußballobmann zurück > Nachfolger H.P. Wolters
Ehrung für W. Möller für 30 Jahre ehrenamtliche Arbeit im TSV.
Tischtennis > Leiter G. Weise, Hr.Bengelmann, M. Raue, Diana Bade
Tennis > Dr. Klatt, G. Weise, H. Tiessen, R. Wohlert
Jugendwarte > I. Arps, R. Müller, B. Rahn, M. Steffan, M. Lindemann
1.Herrenmannschaft spielt in der Bezirksklasse.

1999 Gründung einer Volleyballsparte > Leiterin W. Marx, K. Runge,
G. Schadte, M. Mahn

2000 Sanierung Sportplatz > Kosten ca. 13.500,-- DM (Pferde einer Ponyfarm haben
sich auf unserem Sportplatz richtig ausgetobt.)
Leichtathletikgruppe neu aktiviert > J. Sießenbüttel, V. Lindemann, A. Schneider

2002 Außerordentliche Mitgliederversammlung, da der Vorstand, außer Kassenwartin u.
Beisitzer auf der JHV zurückgetreten waren.
Benefiz-Fußballspiel für eine Familie, die bei einem Verkehrsunfall schwer verunglückte.

2003 Platzsanierung durch Rainer Steffan
Hans Peter Wolters wird Ehrenamtsbeauftragter für den TSV

2004 Fußballspiel Meisterelf 95/96 gegen 1. Herrenmannschaft
Kanutour für Spartenleiter

2005 Erneuerung der Flutlichtanlage Kosten: ca. 10.000,-- €
Gründung einer Spielgemeinschaft mit SG Eggstedt/Krumstedt für
1.+2. Herrenmannschaft >> jetzt SG Geest 05.

2006 Andy Kühl hat den DFB Ehrenamtspreis verliehen bekommen
SG-Geest 05 1. Herrenmannschaft ist Meister in der Kreisliga geworden und
Spielte dann in der Bezirksliga.
Alle Jugendfußballmannschaften vom TSV spielen jetzt in der SG Geest 05.

2007 Platzsanierung: Kosten ca. 8000,--€

2008 Einweihung Minispielfeld. Der DFB hat 1000 Minispielfelder in Deutschland ausgelobt.
Die Eröffnung fand mit Hans-Ludwig Meyer DFB-Vorstandsmitglied des
Schleswig-Holsteinischen Fußballverbandes statt.

2009 Neue Sparte im TSV > Ninjuzu > ist eine über 800 Jahre alte Kampfkunst des
Mittelalterlichen Japan, die viele Elemente anderer Kampfsportarten in sich vereint.
Trainer > Frank Wittich 2. Dan Bujinkan  Budo Taijutsu
Neue Jugendfußballsparte bei SG Geest 05 > G – Jugend Trainer: Dörte Klatt und Inse Looft

2010  4. – 6. Juni > 100 Jahre TSV

2011  Aufstieg der 1.Herren in die Kreisliga-West

2012 Aufstieg der 1. Herren / SG Geest in die Verbandsliga-West.

2013: Renate Wohlert erhält den SHFV Frauen Ehrenamtspreis 2013 für besonderes Ehrenamtliches Engangement. Antje Darkow, Hella Möller und Harald Sierks werden vom KSV für besonderen Ehrenamtlichen Einsatz geehrt. Auf dem Kreistag 2013 werden Hans Jürgen Lutz, Harald Baumann und Jan Jungheinrich die bronzene Jugendehrennadel, für mehr als fünf Jahre Übungsleiter Tätigkeit, verliehen. Andree Witt bekommt die silberne für mehr als zehn Jahre. Im Sommer 2013 wird Uwe Hinz neuer Trainer der ersten Herrenmannschaft der SG Geest 05.

wieder nach oben

logo_TSV_Schafstedt_png-klein

© TSV Schafstedt